Zur LSW-Startseite Zur LSW-Startseite Zur Internetseite LRSW.de (Jugend)
 

 
Datenschutz

Impressum

LSW bei Facebook

Meldung vom 16.10.2020:

Briefmarkensammlerverein Worms e.V.:

Ausstellung in Worms

Zurück zur Startseite

Was es in Worms alles gab…

Wer erinnert sich noch an das „Café Hofmann“ in der Römerstraße oder an die „Schnellimbiss-Gaststätte Central-Auto-mat“ in der Kämmererstraße? Und wer kaufte bei Heinrich Kriegbaum am Lutherplatz oder beim Antiquariat Gerlinghaus ein? Und was produzierte wohl die „van Baerle und Cie“? Und Knochenmehl gab es in der Chemiefabrik Ibach. Und haben Sie schon einmal etwas von den alkoholfreien Wormser Weinen gehört?

Alle diese Gaststätten, Hotels, Geschäfte und Fabriken gab es einmal in Worms und eines hatten alle gemeinsam: Sie hatten tolle, teils farbenfrohe Karten und Briefe, um Werbung für sich zu machen.
In einer Ausstellung des Briefmarkensammlervereins Worms e.V. im Rahmen des Wormser Kulturherbstes vom 3. November bis 12. Dezember 2020 zeigt Markus Holzmann viele hundert Karten und Briefe aus seiner Sammlung, die die frühere Wormser Geschäftswelt vorstellen.

Zu sehen ist die Ausstellung in der Stadtbibliothek im Haus zur Münze, Marktplatz 10, montags bis samstags von 10.00 – 12.00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14.00 – 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 20.11. von 14.00 – 18-00 Uhr ist die Deutsche Post mit einem Sonderstempel und dem Philatelieteam vor Ort, dessen Motiv an die ehemals sehr starke Lederindustrie erinnert. Der Wormser Verein legt passend einen Plusbrief auf, der ebenfalls an die Lederindustrie erinnert.


Nähere
Informationen bei Ernst Holzmann, Höhlchenstr. 27, 67551 Worms oder briefmarken-worms@t-online.de

www.Briefmarken-Worms.de

Zurück zur Startseite