Datenschutz     Impressum
 
 

LSW-Aktion:
Tag der Briefmarke


Tag der Briefmarke
 
Tag der Briefmarke
 
 


 LSW-Aktion zum
Tag der Briefmarke: Liebesbriefe schreiben!

„Wer nicht wirbt, stirbt!“, das wusste schon Henry Ford. So verwundert es nicht, dass philatelistische Veranstaltungen finanziell unterstützt werden. Diese Veranstaltungen – auch oft als „Schaufenster der Philatelie“ bezeichnet - tragen auch dazu bei, unser Hobby in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Doch neben diesen Veranstaltungen gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, unser gemeinsames Hobby darzustellen: ein Infostand auf dem Stadtfest oder eine Schulprojektwoche.

Und was ist Ihre Idee?

Der Landesverband Südwest hat beschlossen, auch diese Veranstaltungen zu fördern und aus LV-Mitteln zu unterstützen.

Alle Veranstaltungen, die im Zeitraum vom 1.09.2016 (Erstausgabetag „Tag der Briefmarke“, „Liebesbriefe“) bis zum 30.11.2016 stattfinden und durch eine Presseveröffentlichung belegt werden, werden mit einem pauschalen Zuschuss von 150 € gefördert.

Als ideelle Unterstützung für Ihre Veranstaltung zum „Tag der Briefmarke“ stellt der Landesverband einen Musterpressetext (siehe unten) zur Verfügung, der auch unabhängig von einer Veranstaltung eingesetzt werden kann.

Den genauen Ablauf wird der Landesverband auch in den Regionaltagungen vorstellen.

Machen Sie beim „Tag der Briefmarke“ mit und präsentieren Sie unser Hobby in Ihrer Stadt oder Ihrer Gemeinde!

Dittmar Wöhlert

Ausschreibungsbedingungen:
LV-Handbuch_09_06__20160814__Tag der-Briefmarke_Ausschreibungsbedingungen.pdf

Formular zum Zuschussabruf:
LV-Handbuch_09_06__20160814__Tag der-Briefmarke_Formular__ausfuellbar.pdf

Pressetext:

Liebesbriefe schreiben!

Dazu fordert die neue Sonderbriefmarke zum Tag der Briefmarke zu 70 Cent auf, die ab dem 1. September 2016 an den Postschaltern zu bekommen sind.

„Die offenherzigste, aufrichtigste und privateste Schöpfung menschlichen Geistes und Herzens ist der Liebesbrief.“ (Mark Twain).

Was könnte Gefühlen einen besseren Ausdruck verleihen als handgeschriebene Worte auf Papier? Der Liebesbrief ist wohl einer der schönsten und persönlichsten Schriftstücke, die es gibt. Über weite Entfernungen hinweg kann er zwei Menschen auf eine ganz besondere Weise verbinden. In der Literatur tauchen Liebesbriefe schon in der Zeit vor Christus auf und entwickelten sich im Spätmittelalter zu Versliebesbriefen. Im 18. Jahrhundert erfreuten sich Liebesbriefe in der alltäglichen Korrespondenz großer Beliebtheit. Sie waren oft das einzige Mittel, über eine weite Distanz Liebe und Zuneigung auszudrücken.

Mit der Ausgabe der Briefmarke „Liebesbriefe“ sollen junge und ältere Menschen ermutigt werden, trotz elektronischer Kommunikationsformen, die historisch gewachsene Schriftform wieder zu nutzen und die Liebsten mit handgeschriebenen Zeilen zu überraschen. Jeder, der schon mal einen Liebesbrief bekommen hat, weiß, wie sehr man sich darüber freut und welche Gefühle er hervorruft.

In den über 130 Vereinen im Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine werden nicht nur Liebesbriefe gesammelt. Historische und moderne Belege, Briefmarken mit und ohne Besonderheiten, Stempel und Versendungsformen finden sich auch in den Alben unserer Mitglieder. Sie möchten mehr über (Verein) erfahren? Dann kommen Sie am (Datum) um (Uhrzeit) zu (Treffpunkt, Veranstaltungsname) und erleben Sie die Schönheit unseres Hobbys „Briefmarken sammeln“.

Pressetext als Word-Datei: Tag der-Briefmarke-2016_Pressetext.doc

 

 

 

 

 
 
... nach oben